Wieso Politiker*innen so langweilige Feiertagsansprachen halten

Eine Kombination aus Banalität des Denkens und politischer Taktik führt fast zwangsläufig zu den verdummenden Lull- und Lall-Reden, mit denen das Volk an Festtagen (aber nicht nur dann) malträtiert wird. Eine Art Blütenlese der Zeugnisse der geistigen Ödnis.

Link:

https://drive.google.com/file/d/1agIFYnSXaHHBGvKVrmnE2jTHSM5gfjnk/view?usp=sharing

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Arithmetik von Gut und Böse

Ein Interview mit Carsten Sawosch über den SPD-Wahlkampf

Barbaren am Stadttor